Meldungen

KulturNews

Verlage: Springer-Enkel fühlt sich betrogen und veröffentlicht Buch ++ Medien: RBB-Intendantenwahl: Mehrere Gegenkandidaten für Reim ++ Magazine: "Landlust" steigt in die Top 10 auf und überholt den "Spiegel" ++ TV-Quoten: Auch der "Polizeiruf" kann den Spitzenplatz verteidigen

Springer-Enkel fühlt sich betrogen und veröffentlicht Buch

Axel Sven Springer erklärt sch in einem neuen Buch zum betrogenen Erben. Titel des 288-Seiten-Werkes: "Das neue Testament - Mein Großvater Axel Springer, Friede, ich und der Strippenzieher: Die wahre Geschichte einer Erbschaft". Statt wie ursprünglich vorgesehen 25 Prozent bekam der 46-Jährige nur fünf Prozent am Verlag des Großvaters - da er 1985 einer unbeglaubigten Testamentsänderung zugestimmt hatte. 2008 unterlag er nach siebenjährigem Prozess vor dem Hanseatischen Oberlandesgericht. Der BGH ließ eine Revision nicht zu.

RBB-Intendantenwahl: Mehrere Gegenkandidaten für Reim

Sieben externe Kandidaten haben sich für den Intendantenposten beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) beworben. Die Bewerbungsfrist der öffentlichen Ausschreibung endete vergangene Woche. Die jetzige Intendantin, Dagmar Reim (60), strebt eine dritte Amtszeit vom 1. Mai 2013 bis zum 30. April 2018 an. Die Wahl ist am 21. Juni vorgesehen. Wie der RBB mitteilte, erhalten die Mitglieder des Rundfunkrats nun alle Unterlagen. Eine Wahlkommission werde dem Gremium dann einen Wahlvorschlag unterbreiten.

"Landlust" steigt in die Top 10 auf und überholt den "Spiegel"

"Landlust", ein Magazin für ländlichen Lifestyle, trotzt dem Negativ-Trend fast aller großen Zeitschriften in Deutschland, verkauft laut IVW-Meldung im 1. Quartal 2012 mehr als eine Million Exemplare und legte damit im Vergleich zum ersten Quartal 2011 um 25,8 Prozent zu. Die Zeitschrift erscheint alle zwei Monate. Aktuelle Wochenmagazine verlieren dagegen Leser. "Der Spiegel" kam auf 933.394 Stück (minus 3,5 Prozent), "Der Stern" auf 825.903 (minus 4,3 Prozent) und "Focus" auf 541.295 (minus 10,5 Prozent).

Auch der "Polizeiruf" kann den Spitzenplatz verteidigen

Erwartungsgemäß war der Sonntags-Krimi der ARD die Nummer 1: 7,63 Mio. Zuschauer schalteten den "Polizeiruf 110" ein und sorgten für einen Marktanteil von 20,8 Prozent. Auch dahinter folgen öffentlich-rechtliche Programme: die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (6,76 Mio.) und der ZDF-Film "Ein Sommer im Elsass" (6,30 Mio.). Über die Fünf-Mio.-Marke sprang auch "Percy Jackson" (5,38 Mio.) auf ProSieben. RTL punktete am Morgen mit der Formel 1 (4,88 Mio.), floppte aber in der Prime Time: Lediglich 1,62 Mio. interessierten sich für den "Hulk".