Meldungen

KulturNews

Literatur: Alain de Botton: Schriftsteller sind irgendwie krank ++ Musik: Verbände warnen vor Explosion der Gema-Gebühren ++ TV-Charts: "Wer wird Millionär?" schafft es wieder auf Platz eins

Alain de Botton: Schriftsteller sind irgendwie krank

Der Philosoph und Autor Alain de Botton hält Schriftsteller - inklusive sich selbst - für zu egozentrisch. "Wenn ich junge Leute höre, die sagen, sie wollen Schriftsteller werden, tun sie mir ein bisschen leid", sagte der 42-Jährige. Viele Autoren seien zu fixiert auf sich selbst - er selbst schließe sich da nicht aus. "Ich glaube, ich hatte das Gefühl, dass mich niemand bemerkt. Deswegen musste ich danach auf mich aufmerksam machen. Ich finde es ziemlich narzisstisch, Schriftsteller zu sein, irgendwie krank." Der gebürtige Schweizer wurde mit philosophisch-gesellschaftlichen Büchern wie "Die Kunst des Reisens" oder "Status Angst" bekannt. Gerade ist "Freuden und Mühen der Arbeit" auf Deutsch erschienen.

Verbände warnen vor Explosion der Gema-Gebühren

Eine "Verarmung der Veranstaltungskultur" befürchtet die Bundesvereinigung der Musikveranstalter angesichts neuer und oftmals höherer Tarife der Verwertungsgesellschaft Gema. Die Folge der steigenden Kosten ab Januar 2013 seien deutlich weniger Musikveranstaltungen, sagte Stephan Büttner, Geschäftsführer der Vereinigung. Viele Diskotheken seien bei Steigerungen von bis zu 1000 Prozent in ihrer Existenz gefährdet. Die Gema wandte ein, dass für 60 Prozent der Musikveranstaltungen keine höheren Gebühren anfallen, beziehungsweise diese sogar sinken würden. Insbesondere kleinere Veranstaltungen würden profitieren. Büttner verwies hingegen darauf, dass sich für Diskos die an die Gema abzuführende Gebühr durchschnittlich um 400 bis 500 Prozent, in einigen Fällen sogar um 1000 Prozent erhöhe.

"Wer wird Millionär?" schafft es wieder auf Platz eins

Sieger des Abends war "Wer wird Millionär?" mit 6,49 Mio. Quizfreunden, gefolgt von den beiden ZDF-Krimis "Der Alte" (4,94 Mio.) und "SOKO Leipzig" (4,39). Das Erste kam mit "Ganz der Papa" auf 4,16 Mio. Zuschauer und der 20-Uhr-"Tagesschau" (4,05 Mio.) auf die Ränge 4 und 5. Platz 6 ging an den Boxkampf von Sat.1., den immerhin 3,98 Mio. Leute nach 23 Uhr einschalteten. ProSiebens Thriller "8 Blickwinkel" wollten immerhin 1,83 Mio. sehen. Vox konnte mit "CSI" unterdessen 1,53 Mio. Zuschauer locken, RTL II kam mit dem "Bulletproof Monk" auf 1,29 Mio. Zuschauer. "The Winner is" war, so ermittelte Meedia, erneut ein riesiger Flop: Mit ganzen 1,64 Mio. Zuschauern landete Linda de Mols Show nur auf Rang 39 der Freitags-Charts.