Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Dr. Sonja Schwestka-Krause (52), SoSch - Die Buchexperten, Johannisthaler Chaussee 301, Gropiusstadt: Megan Abott erzählt auf ruhige, schöne Weise in ihrem Roman "Das Ende der Unschuld" eine raffinierte Geschichte: Die 13-jährigen Mädchen Lizzie und Evie sind beste Freundinnen und teilen alle Geheimnisse miteinander. Eines Tages verschwindet Evie auf dem Heimweg von der Schule. Lizzie kann sich erinnern, das Auto eines Familienvaters aus der Nachbarschaft gesehen zu haben, und wird rasch zur zentralen Figur bei der Suche nach der verschwundenen Evie. Doch sie ist überfordert damit, dass sich alles um sie dreht, verwickelt sich immer wieder in Widersprüche und legt falsche Spuren. Zudem macht sie seltsame Entdeckungen auf der Suche nach der Wahrheit und verliebt sich ein wenig in Evies Vater. Ein hochspannender Roman ums Erwachsenwerden, Familie, Freundschaft und Lügen mit einem überraschenden Ende.

Megan Abbott: Das Ende der Unschuld, Kiepenheuer & Witsch, 288 Seiten, 17,99 Euro.