Nachfolge

Anna Kyrieleis übernimmt die RBB-"Abendschau"

Die Journalistin Anna Kyrieleis (35) wird neue Leiterin der RBB-"Abendschau". Sie wird zum 1. Juli Nachfolgerin von Peter Laubenthal (64), der mehr als zehn Jahre Redaktionsleiter der Nachrichtensendung war und in den Ruhestand geht.

Das teilte der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) am Montag mit. Kyrieleis leitet seit 2007 die Redaktion ARD-aktuell im RBB, die Nachrichten aus der Region an das Erste Programm liefert. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Ihre Karriere hatte die Reporterin beim Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (ORB) als Volontärin begonnen. Von 2003 an arbeitete Kyrieleis als Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio, unter anderem für "Tagesschau", "Tagesthemen", "Mittagsmagazin" und den "Bericht aus Berlin". Seit 2004 spricht sie auch Kommentare in den "Tagesthemen".

"Um 19.30 Uhr ist ein Drittel der Fernseher in der Hauptstadt auf den RBB und die ,Abendschau' eingestellt. Das ist ein Verdienst von Peter Laubenthal und seinem Redaktionsteam", erklärte RBB-Chefredakteur Christoph Singelnstein. Laubenthal war 1985 vom "Tagesspiegel" zum RBB-Vorläufer Sender Freies Berlin (SFB) gekommen. Der SFB hatte die erste "Abendschau" 1958 ausgestrahlt, heute läuft sie parallel zu "Brandenburg aktuell". Die Nachrichtensendung "Abendschau" erreicht im Durchschnitt jeden Tag rund 310.000 Menschen.