KulturNews

Medien: ZDF beendet im Mai das Philosophische Quartett

Medien

ZDF beendet im Mai das Philosophische Quartett

Nach zehn Jahren hat das ZDF nun das Aus für die Diskussionssendung "Das philosophische Quartett" mit Peter Sloterdijk und Rüdiger Safranski beschlossen. Nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" wird die Sendung am 13. Mai die letzte der bisher sechs Mal im Jahr ausgestrahlten Reihe sein. Das Format habe sich "allmählich auserzählt", wird ein ZDF-Sprecher zitiert. Im Herbst startet eine neue Philosophie-Sendung mit Richard David Precht.

Bühne

Zeitungskritiker war heimlich auch Theatermacher

Ein Theaterkritiker der "Mitteldeutschen Zeitung" soll ohne Wissen seines Arbeitgebers jahrelang Theaterstücke geschrieben haben, die in der Region aufgeführt wurden. Die Zeitung habe immer wieder über die Stücke berichtet, die der Redakteur unter Pseudonymen verfasst habe. Der Chefredakteur der "Mitteldeutschen Zeitung", Hartmut Augustin, sagte, dass er erst vor wenigen Tagen davon erfahren habe. "Das entspricht nicht unserem Verständnis von Glaubwürdigkeit und Unabhängigkeit." Gespielt wurden die Werke in Halle, Dessau und Wittenberg, der Kritiker ist meistgespielte Gegenwartsautor in Sachsen-Anhalt.

Kabarett

Georg Schramm erhält den Erich-Fromm-Preis

Der Kabarettist Georg Schramm ist mit dem Erich-Fromm-Preis für gesellschaftliche Verdienste ausgezeichnet worden. Der 63-Jährige erhielt den mit 10.000 Euro dotierten Preis am Montag in Stuttgart. "In seinen Bühnenfiguren macht der Charakterdarsteller die Ohnmacht, Wut, Verzweiflung und Resignation öffentlich, die in dieser auf Erfolg und Gewinn setzenden Gesellschaft nicht zum Vorschein kommen sollen", teilte die Erich-Fromm-Gesellschaft in Tübingen mit.

TV-Charts

Der "Tatort" ist am Sonntag unschlagbar beim Zuschauer

Der Sonntagabend gehört wieder einmal dem "Tatort" mit 8,15 Mio. Zuschauern. Er landete damit laut meedia.de vor der 20-Uhr-"Tagesschau" (6,63 Mio.) und dem ZDF-Konkurrenten "Frühling für Anfänger" (5,85 Mio.). Direkt dahinter folgt als stärkstes Programm der Privatsender die Formel 1: Teil 2 des Rennens in Malaysia sahen ab 11.15 Uhr 5,47 Mio. Fans. Vorn platzierte sich "Günther Jauch" u.a. mit dem Gast Wolfgang Niedecken (4,45 Mio.).