KulturNews

Literatur: Perry-Rhodan-Autor Hans Kneifel gestorben

Literatur

Perry-Rhodan-Autor Hans Kneifel gestorben

Der Schriftsteller Hans Kneifel ist tot. Kneifel starb im Alter von 75 Jahren nach kurzer Krankheit in München, wie der zur Bauer-Unternehmensgruppe gehörende Pabel-Moewig-Verlag am Freitag mitteilte. "Als Autor prägte er die deutschsprachige Science-Fiction über Jahrzehnte hinweg." Kneifel wurde 1936 im schlesischen Gliwice (Gleiwitz) geboren. Seit 1965 schrieb Kneifel mit Unterbrechungen als einer von mehreren Autoren für die von Karl-Herbert Scheer und Walter Ernsting erdachte und sehr erfolgreiche Perry-Rhodan-Reihe.

Medien

Österreichs Journalisten: Pressefreiheit in Gefahr

Ein Entwurf der österreichischen Justizministerin Beatrix Karl zur Novellierung der Strafprozessordnung steht derzeit im Verdacht, die Verschwiegenheitsrechte von Journalisten, aber auch Ärzten und Anwälten auszuhöhlen. Diese sollen künftig vor Gericht keinen Widerspruch mehr einlegen können, wenn ihre Unterlagen von der Justiz beschlagnahmt werden. Der strittige Passus sei erst nach der regulären Begutachtung eingefügt worden, weswegen Kritiker der Ministerin Verschleierungstaktik vorwerfen. Die Journalistengewerkschaft, die mittlerweile eine Online-Petition "gegen den Anschlag auf die Pressefreiheit" gestartet hat, forderte die Bundesregierung nun auf, den Entwurf unverzüglich zurückzuziehen.

Kino

Cannes eröffnet mit "Moonrise Kingdom" von Anderson

Der Film "Moonrise Kingdom" des Amerikaners Wes Anderson wird in diesem Jahr das 65. Internationale Filmfestival von Cannes eröffnen. Mit dem Film, in dem Stars wie Bill Murray, Bruce Willis, Tilda Swinton und Harvey Keitel mitspielen, will Cannes das junge amerikanische Kino würdigen. Der Film erzählt die Geschichte zweier frühreifer Kinder.

TV-Charts

"Der Bergdoktor" siegte mit über fünf Millionen Zuschauern

Tagessieger am Donnerstag war "Der Bergdoktor" im ZDF mit 5,43 Mio. Zuschauern, das sind 16,5% Marktanteil. Über die 5-Mio.-Marke kletterte auch die 20-Uhr-"Tagesschau" im Ersten (5,04 Mio.), vor "Alarm für Cobra 11" (4,36 Mio.) landete zudem das "heute-journal" mit 4,47 Mio. Um 20.15 Uhr lief es für die ARD nicht gut: "Donna Leon - Wie durch ein dunkles Glas" wollten nur 3,52 Mio. sehen. Der Wulff-"Abschied von Bellevue" kam vor 20 Uhr auf immerhin 3,46 Mio. Zuschauer.