KulturNews

Medien: Zeitungsverleger gegen regionale Werbung im TV

Medien

Zeitungsverleger gegen regionale Werbung im TV

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat die Pläne der ProSiebenSat.1-Mediengruppe kritisiert, die Werbung im Kabel-Fernsehen zu regionalisieren. Dies würde zu schweren Einbrüchen in den ohnehin hart umkämpften regionalen Werbemärkten führen, sagte ein Sprecher des BDZV. Vor allem die Zeitungen, aber auch regionale Hörfunk- und TV-Angebote wären davon betroffen. Aus Sicht der Zeitungsverlage würde eine Umsetzung der Pläne gegen geltendes Recht verstoßen.

Politik

Deutsch-französische Kulturstiftung gefordert

Kulturschaffende aus Deutschland und Frankreich haben die Einrichtung einer deutsch-französischen Kulturstiftung vorgeschlagen. Diese sollte mit einem eigenen Budget ausgestattet werden und gemeinsame Kulturaktivitäten anschieben, heißt es in einer Stellungnahme des Deutsch-Französischen Kulturrates.

Bühne

Bernhard Helmich wird neuer Intendant in Bonn

Der Chef der Chemnitzer Bühnen, Bernhard Helmich, wird neuer Generalintendant in Bonn. Der 49-Jährige tritt im August 2013 die Nachfolge von Klaus Weise an, teilte die Stadt mit. Weise wollte seinen Vertrag wegen Sparmaßnahmen im Bühnenetat nicht verlängern.

Kunstmarkt

Auktionshaus Sotheby's steigerte 2011 den Umsatz

Das Auktionshaus Sotheby's hat seinen Umsatz im Jahre 2011 um 21 Prozent gesteigert, er betrug 5,8 Milliarden Dollar gegenüber 4,8 Milliarden Dollar (2010). 793 Werke im Wert von mehr als einer Million Dollar verkaufte Sotheby's 2011 (2010: 609), 112 im Wert von mehr als fünf Millionen (2010: 93) und 38 im Wert von mehr als zehn Millionen (2010: 37).

TV-Quoten

Schlechte Zeiten für Topmodels, gute Zeiten für Serien

Juroren-Bashing ist seit "The Voice of Germany" nicht mehr angesagt. Das muss auch Heidi Klum erfahren: Die 2. Folge der neuen "Germany's Next Topmodel"-Staffel kam nur auf 2,75 Mio. Zuschauer. Davon profitierte vor allem RTL: "RTL aktuell" (3,84 Mio.) und "Alarm für Cobra 11" (3,43 Mio.) sicherten sich am Fernseh-Donnerstag die Plätze 2 und 3, dahinter folgten zwei "Criminal Minds"-Folgen auf Sat.1. Tagessieger wurde das Erste mit der 20-Uhr-"Tagesschau" (4,42 Mio.).