KulturNews

Komische Oper: Chorsänger verletzt sich bei pyrotechnischer Panne

Komische Oper

Chorsänger verletzt sich bei pyrotechnischer Panne

Bei einer Abendprobe an der Komischen Oper kam es zu einer pyrotechnischen Panne. Dabei wurde ein Chorsolist leicht an der Stirn verletzt. "Der Kollege wurde kurz im Krankenhaus versorgt und ist jetzt wieder auf der Probe", sagt Pressesprecher Andre Kraft: "Für das Arbeiten auf der Bühne gelten strenge Sicherheitsvorschriften. Diese Vorschriften und die Umsicht der Mitarbeiter stellen sicher, dass solche Pannen glücklicherweise äußerst selten vorkommen." Die Komische Oper bereitet gerade ihre Premiere von Aubers "Das bronzene Pferd" vor.

Fernsehen

TV-Film über Sterbehilfe: Redakteur kritisiert ZDF

Der relativ späte Ausstrahlungszeitpunkt des sich mit dem Thema Sterbehilfe befassenden ZDF-Films "Komm, schöner Tod" um 22.15 Uhr hat senderintern Kritik hervorgerufen. Der zuständige Redakteur, Heiner Gatzemeier, sagte, "Programmplanung und Chefredaktion stehen in der Verantwortung dafür, dass der Film nicht um 20.15 Uhr zu sehen ist". Man habe Angst davor, das Thema aktive Sterbehilfe zur früheren Uhrzeit zu platzieren. Dahinter stecke "die Mutlosigkeit des Systems".

Musik

Liedermacher Lucio Dalla starb auf seiner Schweiz-Tournee

Lucio Dalla ist tot. Wenige Tage vor seinem 69. Geburtstag starb der Liedermacher, dessen Kompositionen in Coverversionen von Pavarotti und Andrea Bocelli berühmt wurden, während einer Schweiz-Tournee in Montreux. In der politisch linksorientierten italienischen Musikerszene zeichnete sich Dalla, dessen bekanntestes Lied "Caruso" war, durch seine enge Verbindung zur katholischen Kirche aus. So wurde auch die Todesnachricht zuerst durch die Gemeinschaft der Franziskaner in Assisi via Twitter verbreitet.

TV-Quoten

Die Fernsehnation verfolgte das Fußball-Länderspiel

Die Länderspiel-Niederlage gegen Frankreich war am Mittwoch das TV-Ereignis des Tages: Genau 11 Millionen sahen das 1:2 im ZDF. Schärfster Prime-Time-Konkurrent war der ARD-Film "Bis nichts mehr bleibt" (3,85 Mio.). Dazwischen schoben sich laut meedia.de das "heute-journal" (10,03 Mio.), einige Zusammenfassungen anderer Länderspiele, sowie als Nicht-ZDF-Programme die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (4,70 Mio.), "RTL aktuell" (4,41 Mio.) und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (3,99 Mio.).