Berliner Plattenhändler empfehlen

Ich höre gerade ... Crippled Black Phoenix: (Mankind) The Crafty Ape

Ralf Jürgen Rachner (60), Musicland, Klosterstr. 12, Spandau: Die britische Band Crippled Black Phoenix ist seit ihrem letzten Album "I Vigilante" schwer angesagt. Bereits 2004 begann Frontmann Justin Greaves, damals noch Drummer bei Electric Wizard, erste Tracks und Soundscapes aufzunehmen. Bald verstärkten Weggefährten aus anderen Bands wie die Pathiest-Mitglieder Andy Semmens und Kostas Panagiotou das Line-up. 2006 folgte das Plattendebüt. Dem wuchtigen, atmosphärisch dichten Sound ist die Band auch auf ihrem fantastischen neuen Album "(Mankind) The Crafty Ape" treu geblieben. Das Werk erschließt sich erst beim mehrmaligen Hören, so komplex und spannungsgeladen sind die hervorragenden Songs. Der Mix aus Post Rock, Folk- und Progressive Rock erinnert ein bisschen an Pink Floyd. Vielschichtig und doch eingängig mit starkem Songwriting und toller Soundqualität, haben die Tracks einfach Charakter.

Crippled Black Phoenix: (Mankind) The Crafty Ape, Mascot Records, 2CD/2LP, 16,90/18,90 Euro.