62. Internationale Filmfestspiele

Ein Festival für die Träume aus Licht

Der Mann hinter der Theke ruft "Trois minutes!" und übersetzt gleich ins Englische und Deutsche: "Three minutes! Drei Minuten!"

Soviel Zeit bleibt noch, bis der Ticketschalter im Hyatt schließt. Neun Tage lang konnte hier Akkreditierte ihre Karten abholen. Gleich ist Feierabend.

Die Berlinale zeigt die beste Seite des Potsdamer Platzes: Hier ist einfach viel Raum für gute Geschichten, nicht nur in den vier großen Kinos vor Ort, wo rund 400 "Träume aus Licht" gezeigt wurden, sondern auch auf den Wegen dazwischen. Kreischende Fans, stumme Menschen mit "Suche Karte"-Schildern. Laut und leise, warm und kalt: Unterschiede von 30 Grad in zehn Tagen. Doch dann: "Une minute! One minute! Eine Minute!" Ticketschluss.