Restaurantcheck Berlinale

Im "Borchardt" von Roland Mary fühlen sich Weltstars daheim

Herr Mary, wie hoch war der Glamourfaktor zur diesjährigen Berlinale?

Jede Berlinale ist immer wieder anders, aber glamourös ist sie immer. Bei uns war es wieder jeden Abend rappelvoll, viele Nächte gingen erst in den frühen Morgenstunden zu Ende. Es war lustig, es wurde ordentlich gefeiert.

Wer war Ihr prominentester Gast?

Darüber geben wir aus Prinzip keine Auskunft. Wir freuen uns über jeden, der kommt und der sich bei uns wohlfühlt. Und mal ehrlich, wenn ich einen Star herausheben würde, wären andere vielleicht enttäuscht. Das möchte ich vermeiden.

Welchen Gast würden Sie denn gern einmal begrüßen?

Auch da sind keine Wünsche offen. Wer kommt, der kommt, wer nicht, der lässt es bleiben. Über eine Besucherin würde ich mich allerdings freuen: Meine Mutter, das wäre wirklich schön. Aber die ist leider schon verstorben, der Wunsch wird also nicht in Erfüllung gehen.