Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Friedrich Kröhnke: Nach Asmara!

Roland Müller-Flashar (52), Buchhandlung Prinz Eisenherz , Lietzenburger Str. 9a, Schöneberg: In seinem neuen Roman "Nach Asmara!" lässt der Berliner Autor Friedrich Kröhnke einen skurrilen Helden erzählen: Nachdem er von einer tödlichen Krankheit geheilt wurde, reist Frick in Begleitung seines Maskottchens, der Puppe Agnes, um die Welt und schreibt einen Bericht an seinen ehemaligen Zimmergenossen Herrn Burmeister. Dabei geht es Frick ums Reisen als Zustand ohne Routine, nicht aber um Tourismus. Er meidet Orte, an denen man gewesen sein muss, wie etwa Mallorca, und bevorzugt Länder abseits vom Mainstream wie Laos oder eben Eritrea und dessen Hauptstadt Asmara. Frick macht immer nur kleine Stippvisiten und ist gleich wieder weg. Stereotypen von Reisebeschreibungen erwartet man daher vergeblich. Es geht eher um Befindlichkeiten. Die leider nur 150 Seiten in unglaublich schöner Sprache habe ich mit Gewinn gelesen. Ein Roman, der das Herz öffnet.

Friedrich Kröhnke: Nach Asmara! Verlag Jung und Jung, 152 Seiten, 18 Euro.