Info

Mr. Berlinale und seine Gäste

Der Chef Dieter Kosslick, 1948 in Pforzheim geboren, war lange Jahre als Filmförderer tätig; zunächst im Hamburger Filmbüro, dann beim Film-Fonds in Hamburg und schließlich, ab 1992, als Geschäftsführer der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen. Am 1. Mai 2001 trat er sein neues Amt als Berlinale-Chef an. Er löste Moritz de Hadeln ab, der diese Position 23 Jahre lang ausgefüllt hatte.

Das Festival Die 62. Berlinale (9.-19. Februar) wird eröffnet mit "Les adieux à la reine" über die Französische Revolution. Im Wettbewerb laufen Filme von Stephen Daldry, Christian Petzold, Zhang Yimou und Werner Herzog, auch Billy Bob Thornton und Angelina Jolie stellen sich als Regisseure vor. Der Ehrenbär geht an Meryl Streep. Gefeiert wird auch der 100. Geburtstag der Filmstudios Babelsberg.

Die Stars Als Gäste erwartet werden u.a.: Diane Krüger und Virginie Ledoyen zur Eröffnung, Bollywood-Supernase Shah Rukh Khan, die Französinnen Juliette Binoche und Isabelle Huppert, die Briten Clive Owen und Ewan McGregor, der Däne Mads Mikkelsen, die Deutschen Nina Hoss und Martina Gedeck und die Hollywoodstars Sandra Bullock, Robert Pattinson, Uma Thurman und Charlize Theron.