KulturNews

Bühnen: Deutsches Theater: Preis für "Kinder der Sonne"-Inszenierung

Bühnen

Deutsches Theater: Preis für "Kinder der Sonne"-Inszenierung

Die "Aufführung des Jahres" kommt vom Deutschen Theater. Die Mitglieder der Theatergemeinde Berlin kürten in ihrer jährlichen Wahl die dort entstandene Inszenierung "Kinder der Sonne" zum Sieger der Saison 2010/11. Das teilte die Bühne am Freitag mit. Der Publikumspreis geht an die Regiearbeit von Stephan Kimmig, in der Schauspieler wie Ulrich Matthes, Nina Hoss, Sven Lehmann und Alexander Khuon auftreten. Die Theatergemeinde vergibt ihren Preis seit 1982 jährlich. Die Preisverleihung ist am 13. Januar im Deutschen Theater im Anschluss an die Vorstellung.

Kino

David Cameron: "Thatcher-Film kommt zu früh"

Der britische Premierminister David Cameron hält den Zeitpunkt für einen Kinofilm über seine heute demente Amtsvorgängerin Margaret Thatcher für falsch. Er bescheinigte Hauptdarstellerin Meryl Streep zwar eine "atemberaubende Schauspielleistung", betonte aber zugleich: "Ich wünschte mir, sie hätten den Film irgendwann zu einem anderen Zeitpunkt gemacht." Es gehe in "The Iron Lady" nämlich "mehr um das Älterwerden und Demenz-Erscheinungen als um eine großartige Premierministerin". Der Film, der gestern in den britischen Kinos anlief, zeigt Thatcher als alte, fragile Frau. Rückblenden erzählen über ihre Zeit im Amt. Die Tory-Politikerin lebt heute zurückgezogen in London.

Berlinale

Minichmayr und Najafi entscheiden über amnesty-Preis

Die Amnesty-Jury der diesjährigen Berlinale ist komplett. Schauspielerin Birgit Minichmayr und der in Deutschland lebende iranische Regisseur Ayat Najafi werden mit Markus Beeko, dem Kampagnenleiter der Menschenrechtsorganisation, über die Vergabe des Amnesty International Filmpreises entscheiden, wie die Organisation am Donnerstag in Berlin mitteilte.

TV-Quoten

"The Voice of Germany" rutscht bei den Quoten ab

Kleiner Rückschlag für die Castingshow: Nach den ersten fulminanten Sendungen rutschte "The Voice of Germany" in der Zuschauergunst ab: "Nur" 4,18 Mio. Zuschauer schalteten bei ProSieben ein, bislang der Tiefstand bei der Show und lediglich Platz Vier unter den Tagessiegern. Die meisten schalteten bei der 20-Uhr-"Tagesschau" ein (5,92 Mio), gefolgt von dem Biathlon Weltcup im Ersten (4,56 Mio.) und "RTL aktuell" (4,29 Mio.)