Kulturexport

Lehmann: Deutsche Literatur und Film sind Exportschlager

Zeitgenössische Kultur aus Deutschland kommt im Ausland sehr gut an. Besonders deutsche Literatur und Filme seien Exportschlager, sagte der Präsident des Goethe-Instituts, Klaus-Dieter Lehmann.

Im Bereich der Literatur sei dies unter anderem an der Übersetzungsförderung zu beobachten. "Es gibt so viele Anfragen nach Übersetzungen deutscher Literatur in ausländische Sprachen, wie wir es bisher noch nicht gehabt haben", fügte Lehmann hinzu. Auch deutsche Filme hätten eine große Bedeutung im Ausland. "Der deutsche Film ist ein Renner".

Im Bereich Theater ist Lehmann zufolge Tanztheater derzeit im Ausland beliebter als Sprechtheater. Das liege auch an der Sprachbarriere, die es beim Tanz nicht gebe. "Wir hatten früher mit Pina Bausch große Erfolge, aber mit Sasha Waltz ist es derzeit ähnlich, auch die anderen Compagnien stehen sehr deutlich im Mittelpunkt", so Lehmann. Zeitgenössische Kunst hingegen sei derzeit weniger präsent. "Wir versuchen aber derzeit ein Thema aufzuarbeiten, nämlich Fotografien der DDR. Da bereiten wir zwei Ausstellungen vor", verriet Lehmann.