KulturNews

Oper: Peter Konwitschny hört in Leipzig auf

Oper

Peter Konwitschny hört in Leipzig auf

Peter Konwitschny, der Chefregisseur der Oper Leipzig, geht. Er gab bekannt, er habe auf eigenen Wunsch um Vertragsauflösung zum 1. Januar 2012 gebeten. Das Opernhaus zeigte sich überrascht von der Entscheidung. Konwitschny war seit Sommer 2008 Chefregisseur in Leipzig und besaß einen Vertrag für sechs Jahre.

Bühnenverein

Städte sparen weniger an Theater und Oper

Anders als noch vor einigen Jahren wird nach Einschätzung des Deutschen Bühnenvereins zurzeit eher weniger an Theater und Oper gespart. "Das Interessante, was wir jetzt in der sich abzeichnenden ökonomischen Krise erleben, ist, dass viele Städte ihre Kulturfinanzierung trotz allem nicht infrage stellen", sagte Rolf Bolwin, der Direktor des Bühnenvereins.

Bestes Beispiel sei Berlin, dort gab es noch vor sechs Jahren Riesendebatten über die Zukunft von drei Opernhäusern. Heute niemand mehr über das Thema.