KulturNews

Festival: ZDF bleibt Hauptmedienpartner der Berlinale

Festival

ZDF bleibt Hauptmedienpartner der Berlinale

Das ZDF hat sein Engagement als Hauptmedienpartner der Internationalen Filmfestspiele Berlin bis 2013 verlängert. Das Festival sei nicht nur für Berlin ein herausragendes kulturelles Ereignis, sondern auch ein Aushängeschild für Deutschland in der Welt, sagte ZDF-Intendant Markus Schächter zur Begründung. Festivaldirektor Dieter Kosslick zeigte sich erfreut über das Fortbestehen der Partnerschaft. Der Sender inszeniert unter anderem sämtliche Bühnenshows im Berlinale Palast - von der Eröffnung bis zur Preisverleihung. Das ZDF unterstützt die Berlinale bereits seit 2005.

Pop

Polarkreis 18 legt Pause ein und dementiert Auflösungsgerüchte

Der Frontmann von Polarkreis 18, Felix Räuber, hat Spekulationen über eine Auflösung der Band zurückgewiesen. Es werde eine kleine kreative Verschnaufpause für Polarkreis 18 geben, sagte Räuber der "Sächsischen Zeitung". "Wir verstehen uns blendend, arbeiten weiterhin perfekt zusammen, gönnen uns jedoch etliche Nebenprojekte." Definitiv werde sich die Band aber nicht auflösen. Räuber sagte, die Band arbeite auch an einer neuen Platte, mache sich in dieser Hinsicht aber keinen Stress. Polarkreis 18 war 1997 gegründet worden und stürmte 2008 mit "Allein allein" an die Chartspitze.

Kino

Eichingers Vermächtnis: Kampusch-Film wird gedreht

Die Constantin startet im kommenden Jahr mit der Verfilmung von Bernd Eichingers letztem Projekt: einem Film über Entführungsoper Natascha Kampusch. Grundlage ist ihre Biografie "3096 Tage". "Wir haben das Drehbuch, das Bernd zu zwei Dritteln fertig hatte, vollendet", sagte der Constantin-Vorstand Film und Fernsehen, Martin Moszkowicz. "Derzeit laufen gerade die Castings." Sherry Horman führt Regie und "es wird die Crème de la Crème des deutschsprachigen Films dabei sein". Gedreht werden soll unter anderem in München und Wien.

Museum

Kunsthalle Fridericianum verabschiedet sich bis 2013

Mit freiem Eintritt in der Zeit vom 26. bis 31. Dezember verabschiedet sich die Kasseler Kunsthalle Fridericianum in Kassel für ein Jahr von ihren Besuchern. Im kommenden Jahr seien die Räumlichkeiten für die Weltkunstausstellung documenta 13 (9.6.-16.9.2012) reserviert, teilte die Kunsthalle mit. Die nächsten Ausstellungen werde es erst 2013 geben.

TV-Quoten

Fünf Sendungen können die 4-Millionen-Marke überspringen

"The Voice of Germany" gewann am Donnerstagabend nicht nur bei den 14- bis 49-Jährigen, sondern auch beim Fernseh-Gesamtpublikum: 4,89 Millionen Zuschauer bescherten der ProSieben-Show Platz 1 laut "meedia.de" vor dem ZDF-Krimi "Der Kommissar und das Meer", der auf 4,64 Mio. kam. Über die 4-Mio.-Marke sprangen zudem die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (4,49 Mio.), der ARD-Film "Annas Erbe" (4,34 Mio.) und "RTL aktuell" (4,11 Mio.). In der Prime Time kamen die RTL-Serien "Alarm für Cobra 11" und "Bones" nicht über 3,28 Mio. und 2,85 Mio. hinaus.