Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Julian Barnes: Vom Ende einer Geschichte

Gerd Gerlach (60), Buchhandlung Starick, Breite Str. 35/36, Schmargendorf: Julian Barnes neuer Roman "Vom Ende einer Geschichte" ist gerade mit dem renommiertesten britischen Literaturpreis, dem Booker Prize 2011, ausgezeichnet worden. Völlig zurecht. Thema ist die Erinnerung. Tony Webster erzählt seine Lebensgeschichte: Anfangs geht es um die Jugend und die Freundschaft zwischen erst drei, dann vier jungen, klugen und frechen Männern, die alles mögliche ausprobieren. Dabei geschehen Dinge, die Webster später, nachdem die Freundschaft längst ein jähes Ende fand und er fast ein Rentner ist, hinterfragt. Durch eine Wiederbegegnung kommen ihm Zweifel an seiner Sicht früherer Ereignisse. Er muss feststellen, dass vieles anders und sein Selbstbild nicht richtig gewesen ist. Doch nun ist es zu spät, um etwas zu ändern. Ein wunderbares Buch, das unter die Haut und die Hirnhaut geht, wendungsreich und humorvoll geschrieben mit herrlicher britischer Ironie. Rundum stimmig.

Julian Barnes: Vom Ende einer Geschichte , Verlag Kiepenheuer und Witsch, 192 Seiten, 18,99 Euro.