Jetzt freischalten!
Louis-Lewandowski-Festival

"Ein Flämmchen bewahrt"

Die Chorsänger reisen heute an, sie kommen aus Boston, London, Johannesburg oder Jerusalem. Am Abend gibt es das erste Treffen der rund 300 Beteiligten, die dem Tross der insgesamt acht Chöre angehören. Auch ein Besuch des Jüdischen Friedhofs in Berlin-Weißensee gehört zum Programm, dort liegt der Namensgeber des neuen Festivals begraben.

Jetzt freischalten!
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.