KulturNews

Auszeichnung: Bayerischer Filmpreis: Wim Wenders bekommt Ehrenpreis

Auszeichnung

Bayerischer Filmpreis: Wim Wenders bekommt Ehrenpreis

Der Regisseur Wim Wenders bekommt beim Bayerischen Filmpreis den Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten. Die Auszeichnung wird Regierungschef Horst Seehofer (CSU) am 20. Januar bei einer TV-Gala im Münchner Prinzregententheater überreichen. Der 1945 geborene Filmemacher zähle zu den bedeutendsten Regisseuren der Gegenwart, hieß es. Die Auszeichnung würdige die "herausragenden Leistungen Wim Wenders' für den deutschen Film".

Ausstellungen

Deutsche Museen verzeichnen Besucherrekord

Die deutschen Museen haben im Jahr 2010 einen Besucherrekord verzeichnet. Mit mehr als 109 Millionen Besuchen habe es eine Steigerung um 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gegeben, teilte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit. Dies sei die höchste Zahl seit Beginn der Erhebung im Jahr 1981. Außergewöhnlich publikumsträchtig waren beispielsweise das Ruhrmuseum und das Museum Folkwang in Essen, das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg und das Neue Museum in Berlin, wo die Büste der Nofretete zu sehen ist.

Projekte

Kulturstiftung des Bundes fördert mit 15,3 Mio. Euro

Mit 15,3 Millionen Euro fördert die Kulturstiftung des Bundes ab dem kommenden Jahr 41 Projekte. Ein besonderes Förderprojekt ist das neue Humboldt Labor Dahlem in Berlin. Die "Probebühne" unter der Leitung des Schweizers Martin Heller soll ein Programm für ethnologische Sammlungen für das künftige Humboldt-Forum entwickeln. 4,1 Millionen Euro beträgt das Budget.

TV-Charts

Freundschafts-Serien stehen hoch im Kurs

Den Tagessieg machte der Erfolgs-Evergreen "In aller Freundschaft" mit 6,65 Millionen Zuschauern, bei einem Marktanteil von immerhin über 20 Prozent. Auf Nummer zwei in der Gunst aller Fernseh-Zuschauer rutschte RTLs Soap-Dauerbrenner "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", laut Meedia, mit 3,97 Millionen Zuschauern.