KulturNews

Preis: Anselm Kiefer erhält in New York die Leo-Baeck-Medaille

Preis

Anselm Kiefer erhält in New York die Leo-Baeck-Medaille

Der Maler und Bildhauer Anselm Kiefer ist in New York mit der Leo-Baeck-Medaille geehrt worden. "Es gibt keinen Künstler, der diese Medaille mehr verdient hätte", sagte Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) bei einer Gala im Waldorf Astoria Hotel. Anselm Kiefer sei es mit zu verdanken, dass Deutschland seine Vergangenheit aufgearbeitet habe, auch den Holocaust. Die Medaille erinnert an den von den Nazis verfolgten Rabbiner und Philosophen Leo Baeck. Sie wird seit 1978 von dem gleichnamigen Institut in New York an Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderer Weise um die deutsch-jüdische Aussöhnung verdient gemacht haben.

Kunst

Mit dem Smartphone auf die documenta 13

Die künstlerische Leiterin der documenta 13 in Kassel, Carolyn Christov-Bakargiev, hat in Berlin den Rahmen des am 9. Juni 2012 beginnenden Kunstereignisses vorgestellt. Sie ordnete die Kunstprojekte in vier Hauptbereiche ein, den Zustand der Belagerung, des Rückzugs, der Hoffnung und des Optimismus sowie der Bühne. Da die Zahl der Ausstellungsorte diesmal so zahlreich wie nie sein wird, setzt man auf eine Smartphone-App: Sie soll den Weg zu den Kunstwerken weisen, aber auch zusätzliche Informationen zu den ausgestellten Werken anbieten - und so das Kunsterlebnis vertiefen.

Literatur

Buchhandel verzeichnet Umsatzplus im Advent

Die Buchhandlungen haben in der Woche vor dem dritten Advent im Durchschnitt 2,4 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahreszeitraum gemacht, wie das Börsenblatt des Deutschen Buchhandels mitteilte. Die Liste der meistgenannten Titel führt in der Belletristik Charlotte Links "Der Beobachter" an, gefolgt von Eugen Ruges "In Zeiten des abnehmenden Lichts". Bei Sachbüchern liegt Walter Isaacsons Biografie "Steve Jobs" vorn.

TV-Quoten

Kuppelshow "Bauer sucht Frau" bleibt der Publikumsliebling

Kein guter Tag für die zu Guttenbergs: Gattin Stephanie stieß bei ihrem TV-Einsatz "Tatort Deutschland" auf ziemliches Desinteresse. Nur 720 000 Zuschauer schalteten am Montag das Kriminalmagazin auf RTL2 ein. Quotenkönig des Tages war laut meedia.de RTLs "Bauer sucht Frau" (7,47 Mio.). "Wer wird Millionär?" mit Günther Jauch brachte es bei RTL auf 6,7 Mio. Mitratewillige.