KulturNews

Beutekunst: Experte: Rückgaben nach Deutschland sind die Ausnahme

| Lesedauer: 2 Minuten

Beutekunst

Experte: Rückgaben nach Deutschland sind die Ausnahme

Die Rückkehr seit dem Zweiten Weltkrieg vermisster Kunstwerke in deutsche Museen ist aus Expertensicht Glückssache. "Ihr Verbleib kann in der Regel nicht recherchiert werden, da hilft uns nur der Zufall", sagte der bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) tätige Provenienzforscher Gilbert Lupfer. "Auch wenn die Zahl der Entdeckungen seit der Öffnung nach Osteuropa zugenommen hat, sind Rückgaben weiter die Ausnahme." Nahezu aussichtslos seien etwa Ansprüche gegenüber staatlichen Museen und Einrichtungen in Russland, wo Beutekunst qua Gesetz zum Staatseigentum erklärt wurde.

Film

Er kann's nicht lassen: Edgar Reitz dreht neue "Heimat"

"Die Heimat" war einer der großen Fernseherfolge der 80er Jahre. Keine Heimatfilmseligkeit à la "Schwarzwaldklinik", sondern eine Chronik des ländlichen Lebens in Deutschland. 1993 folgte "Die zweite Heimat", 2004 "Heimat 3". Dann sollte Schluss sein. Von wegen: Nun dreht Edgar Reitz, mittlerweile 79, einen neuen "Heimat"-Film. In "Die Andere Heimat" gehe es um das Schicksal von Hunsrückern, die nach Brasilien auswandern wollen. Also keine Fortsetzung, sondern ein Prequel, das drei Generationen vor dem ersten "Heimat"-Teil angesiedelt ist.

Hörfunk

"BB Radio" mit Kress Award ausgezeichnet

Der Brandenburger Sender "BB Radio" ist für die beste Radio-Programmierung mit dem Kress Award 2011 ausgezeichnet worden, teilten der Mediendienst Kress und der Potsdamer Privatsender mit. Prämiert wurde die Aktion "Leni Gagga". Dafür hatte "BB Radio" im Frühjahr eine Sechsjährige als Musikchefin wirken lassen. Die Auszeichnung "Kress Kopf des Jahres" erhielt Stephan Schäfer, Chefredakteur der Zeitschriften "Schöner Wohnen" und "Essen + Trinken".

TV-Quoten

Die ARD-Serien am Dienstag sind eine sichere Bank

Insgesamt gewann der Dienstags-Dauersieger auch diesmal. 6,33 Millionen schaute sich die neue Folge der ARD-Serie "In aller Freundschaft" an. "Die Stein" landete mit 5,23 Mio. auf Platz 2, "RTL aktuell" erreichte mit seinen Nachrichten 4,30 Mio. - und hängte damit sogar die 20-Uhr-"Tagesschau" ab (4,16 Mio.). Der schärfste ARD-Prime-Time-Konkurrent lief laut "meedia.de" ebenfalls bei RTL: "CSI: Miami" erreichte mit 4,03 Millionen Zuschauern aber nur Platz 7.