Neuer Besitzer

Zukunft gesichert: Acud feiert Festival

Kunsträume in Mitte unterliegen einem starken Verdrängungsdruck. Eine Einrichtung, die dem bislang widerstanden hat, ist das Acud an der Veteranenstraße.

Seit 15 Jahren wird dort auch Theater gezeigt- und der neue Besitzer des Hauses habe den Betreibern des Kino und der Bühne zugesichert, dass sie auch "in den kommenden zehn Jahren mit günstigen Konditionen rechnen können, die kulturelle Nutzung also erhalten bleibt", wie Frank Richter vom Acud-Theater gegenüber der Morgenpost sagte. Die Verträge sind zwar noch nicht unterschrieben, aber seitens des Acud vertraut man den Zusagen. Und feiert die gute Nachricht mit einem kleinen Festival, das am Freitag mit Shakespeares "Sturm" beginnt. Im kommenden Jahr soll außerdem ein Kinder- und Jugendtheater als ständige Einrichtung im Haus etabliert werden.