KulturNews

Kulturpolitik: Bonn gibt grünes Licht für Beethoven-Festspielhaus

Kulturpolitik

Bonn gibt grünes Licht für Beethoven-Festspielhaus

Die Stadt Bonn hat nach langem Hin und Her grünes Licht für den Bau eines Beethoven-Festspielhauses gegeben. Damit kann das Großprojekt, das lange auf Eis lag und für das schon fertige Architekten-Entwürfe vorliegen, nun angegangen werden. Der Rat der Geburtsstadt Beethovens sprach sich mit breiter Mehrheit für einen Bau in der Rheinaue aus. Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch (SPD) sagte: "Jetzt können wir mit Elan an die Realisierung gehen." Das Konzerthaus von Weltformat am Rheinufer soll bis zu 100 Millionen Euro kosten.

Bühne

Weiter Insolvenz-Gefahr für Theater Schwerin

Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) gibt keine Entwarnung für das finanzschwache Mecklenburgische Staatstheater Schwerin. Nach wie vor sei die größte Bühne Mecklenburg-Vorpommerns insolvenzgefährdet, teilte die Vereinigung mit. Durch die kurzfristigen Rettungsbeschlüsse der Stadt zu Wochenbeginn sei das Problem nur auf 2012 verschoben worden. "Es braucht nur einen weiteren verregneten Festspiel-Sommer, dann ist die Liquidität der GmbH schon wieder gefährdet", so DOV-Geschäftsführer Gerald Mertens.

Museen

250 000 Besucher in der Pergamon-Sonderausstellung

Acht Wochen nach Eröffnung der Sonderausstellung "Pergamon - Panorama der antiken Metropole" in Berlin haben bereits 250 000 Menschen die Schau gesehen. Nach den "Geretteten Göttern aus dem Palast vom Tell Halaf" und den "Gesichtern der Renaissance" verzeichnen die Staatlichen Museen zu Berlin die dritte Ausstellung mit Besucherrekorden, wie Generaldirektor Michael Eissenhauer sagte. Das Museum werde wegen des Andrangs seine Öffnungszeiten am Abend auf 20 Uhr ausweiten.

TV-Quoten

"The Voice" schlägt "Supertalent" - aber nur bei Werberelevanten

Hat nichts genutzt: RTL hat seine "Supertalents" eigens gegen den Pro7-Neuling "The Voice of Germany" programmiert. Aber laut "meedia.de" schalteten nur 2,99 Millionen bei RTL zu, 3,06 Millionen bei Pro7. Das gilt aber nur für die "werberelevante" Gruppe der 14- bis 49-Jährigen. Bei der gesamten Zuschauerzahl liegt "The Voice" mit 3,89 Mio. klar hinter "Das Supertalent" mit 5,83 Millionen. Das "Supertalent" hält damit noch vor "Marie Brand" im ZDF (5,0 Mio.) die Spitzenposition.