KulturNews

Kino: Steve Jobs Leben wird verfilmt, Biographie erscheint demnächst

Kino

Steve Jobs Leben wird verfilmt, Biographie erscheint demnächst

Wenige Tage nach dem Tod des Apple-Mitbegründers Steve Jobs wird die Verfilmung seines Lebens vorbereitet. Das Studio Sony Pictures bemüht sich um die Rechte an der Jobs-Biografie von Walter Isaacson, wie das Branchenblatt "Daily Variety" berichtete. Die einzige je von Jobs autorisierte Geschichte seines Lebens erscheint am 24. Oktober in den USA. Sony hatte zuletzt mit dem Aufstieg von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg in "The Social Network" einen Kassenhit gelandet. Die Geschichte von Jobs und Apple war 1999 auch in dem TV-Film "Die Silicon Valley Story" erzählt worden.

Umfrage

Deutsche haben wieder mehr Lust am Lesen

Die Leselust der Deutschen ist leicht gestiegen. Das ergab eine Umfrage wenige Tage vor der Frankfurter Buchmesse, die diesen Mittwoch beginnt. Das Emnid-Institut befragte im Auftrag der "Bild am Sonntag" 500 Menschen ab 14 Jahren, ob sie in diesem Jahr in ihrer Freizeit freiwillig schon mindestens ein Buch gelesen haben. 76 Prozent antworteten mit Ja. Im Oktober 2010 hatten dies bei der gleichen Umfrage 72 Prozent bejaht. Bei den 14- bis 29-Jährigen ist die Leselust laut Umfrage etwas größer: 81 Prozent von ihnen haben sich dieses Jahr freiwillig in mindestens ein Buch vertieft.

Kunst

Gestohlene Picasso-Bilder in Serbien entdeckt

Schweizer Fahnder haben zwei 2008 gestohlene Picasso-Bilder in Serbien aufgespürt. Das bestätigte der leitende Staatsanwalt des Kantons Schwyz, Charles Fässler, am Freitagabend im Schweizer Fernsehen. Die gestohlenen Bilder waren Leihgaben des Sprengel Museums in Hannover für eine Picasso-Ausstellung. Die Bilder, die im Februar 2008 aus dem Seedamm Kulturzentrum in Pfäffikon (Kanton Schwyz) gestohlen worden waren, seien in Sicherheit.

TV-Quoten

Fußball-Länderspiel bestimmt den deutschen Fernsehabend

Das Fußball-EM-Qualifikationsspiel Deutschland-Türkei sahen sich am Freit 11,54 Millionen Zuschauer an. Das waren 35,9 % Marktanteil: Eine Traumquote für die ARD, von der auch die "Tagesthemen" im Anschluss mit 9,17 Mio. Zuschauern (28,0 % MA) profitierte. Auch der dritte Platz ging an die ARD: Die "Tagesschau" sahen 5,28 Mio, gefolgt von "RTL aktuell" (3,75 Mio.) und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (3,38 Mio.); beides bei RTL.