Info

Künstler gegen Staat

Der Aktivist Ai Weiwei, geboren 1957, ist Architekt, Aktivist, Bildhauer und Konzeptkünstler. Er ist der Sohn des Dichters Ai Qing, der über Jahre verbannt war. 1979 war Ai Weiwei ein Gründungsmitglied der Künstlergruppe Stars Group, die eine chinesische Kunst nach staatlicher Leitlinie ablehnte. 1981 ging er nach New York, kehrte 1993 nach Peking zurück, als sein Vater erkrankte. Dort lebt er auch heute noch im Kunstbezirk Dashanzi.

Das Werk In seinen Arbeiten thematisiert Ai Weiwei die Gewaltherrschaft der Regierung, in Blogs, Twitter-Meldungen und Interviews kritisierte er die Unterdrückung von Regimegegnern und kämpft für Menschenrechte. Am 3. April wurde er verhaftet, die Behörden hielten ihn an einem unbekannten Ort fest. Die Regierung in Peking teilte lediglich mit, dass Ai "Wirtschaftsverbrechen" vorgeworfen würde. Menschenrechtsgruppen wiesen darauf hin, dass China auch schon in anderen Fällen diesen Vorwurf gegen Bürgerrechtler erhoben hatte. Weltweit gab es Kundgebungen für den Künstler, auch in Berlin.