KulturNews

Auszeichnung: Albert Ostermeier gewinnt "Welt"-Literaturpreis

Auszeichnung

Albert Ostermeier gewinnt "Welt"-Literaturpreis

Autor Albert Ostermeier ("Schwarze Sonne, scheine") wird für sein literarisches Gesamtwerk mit dem Literaturpreis der Tageszeitung "Welt" ausgezeichnet. Sein Umgang mit Sprache zeuge von großer gestalterischer Kraft und Fantasie, teilte die Jury gestern mit. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird am 4. November übergeben. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Claude Lanzmann, Daniel Kehlmann und Amos Oz.

Literatur

Niederländische Autorin Hella Haasse ist gestorben

Die vor allem für ihre Schriften über das koloniale Leben in Niederländisch-Ostindien bekannt gewordene Schriftstellerin Hella Haasse ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Ihr niederländischer Verlag Querido teilte am Freitag mit, dass sie am Vortag nach kurzer Krankheit in Amsterdam verstorben sei. Die Schriftstellerin, die auch in Deutschland begeisterte Leser hatte, galt als "Grande Dame" der niederländischen Literatur. Zu ihren erklärten Fans gehört auch die niederländische Königin Beatrix.

TV-Quoten

Alle lieben Jürgens: Erfolg für "Der Mann mit dem Fagott"

Die Quoten blieben am Mittwoch eher mau, die Fernsehnation genoss lieber die laue Spätestsommernacht. Die höchste Einschaltquote verzeichnete "Die Tagesschau" mit 4,46 Mio. Zuschauern, dicht gefolgt vom ersten Teil der Udo-Jürgens-Film "Der Mann mit dem Fagott" (4,19 Mio.). Schwach wie nie war die "Bundesvision"-Show: Sie kam nur auf 1,67 Mio. - und landete damit auf Platz 18.