Kunst

Bildfälschungen von Beltracchi offenbar nicht gefunden

Ein Großteil der bisher identifizierten Fälschungen des verurteilten Kunstfälschers Wolfgang Beltracchi ist einem Zeitungsbericht zufolge spurlos verschwunden.

Von 53 Beltracchi-Fälschungen sei bei gut der Hälfte der Verbleib unklar, berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit". Zwar seien die Bilder bereits seit Ende der 80er Jahre bei Experten oder in Auktionshäusern aufgetaucht, jedoch verliere sich bei vielen später die Spur, etwa in Frankreich, Spanien, Singapur oder der Schweiz. Die "Zeit" veröffentlichte erstmals die Liste der 53 bekannten Beltracchi-Fälschungen. Beltracchi, seine Frau und zwei Komplizen waren in Köln zu Haftstrafen bis zu sechs Jahren verurteilt worden. Das Quartett hatte im Gegenzug für umfangreiche Geständnisse Strafrabatt bekommen.