Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Nicholas Shakespeare: Die Erbschaft

Matthias Hassenpflug (42), Buchhandlung Braun & Hassenpflug , Fischerhüttenstr. 79, Zehlendorf: Nicholas Shakespeares neuer Roman "Die Erbschaft" ist fast eine Art Märchenbuch. Als der totale Loser Andy zur Beerdigung seines Lieblingslehrers will, landet er auf der falschen Trauerfeier. Er trägt sich dennoch ins Kondolenzbuch ein, was ihm eine Erbschaft von siebzehn Millionen Pfund beschert. Er will aber nicht wissen, wer der Erblasser war, obwohl ihm dessen Tochter nicht aus dem Kopf geht, die nur schlecht über ihren Vater gesprochen hat. Dabei hatte der Verstorbene eine unglaubliche Lebensgeschichte. Er kam vom Armenien der Jahrhundertwende über Australien nach London, wo er seine Identität ablegte, um Engländer zu werden. Um die Tochter mit dem toten Vater zu versöhnen, erzählt ihr Andy alles, was er über seinen Lieblingslehrer weiß. Er fabuliert schließlich, doch letztlich fügt sich alles zusammen. Ein kluges Buch, das Spaß macht. Anfangs witzig, später dramatisch bis zum Happyend.

Nicholas Shakespeare: Die Erbschaft, Rowohlt Verlag, 448 Seiten, 19,95 Euro.