Info

Die Shakespeare Verschwörung

Stratfordianer Diejenigen, die noch immer glauben, William Shakespeare (1564-1616), der Sohn eines Handschuhmachers aus Stratford-upon-Avon, habe die Stücke geschrieben, werden als "Stratfordians" benannt. Sie rebellierten denn auch nach der London-Premiere des Films. Auch Prince Charles darf sich einen solchen nennen.

Oxfordianer Einige "Anti-Stratforidaner" favorisieren Francis Bacon und Christoph Marlove als Urheber, andere den Earl of Oxford (1550-1604). Aber nur 10 Prozent von diesen, schätzt Roland Emmerich, glauben auch daran, dass der Earl ein Sohn von Elisabeth I. und damit ein potentieller Thronnachfolger gewesen sein könnte.

Literatur Zu den Standardwerken dieser Theorie zählen "Der Mann, der Shakespeare erfand" von Kurt Kreiner und "'Shakespeare' by another name" von Mark Anderson.