Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Vincent Kliesch: Der Todeszauberer

Edgar Schuster (52), Bücher am Nonnendamm, Nonnendammallee 87a, Siemensstadt: Dem Berliner Autor Vincent Kliesch ist mit "Der Todeszauberer" ein überaus spannender Krimi gelungen. Der Berliner Hauptkommissar Julius Kern steht in seinem zweiten Fall vor einem Rätsel, nachdem das 17. Opfer eines bundesweit gesuchten Serienmörders ans Havelufer geschwemmt wurde. Kerns Erzfeind, der aus Mangel an Beweisen freigesprochene Mörder Tassilo, bietet Informationen an, allerdings für einen hohen Preis. Der Leser weiß hingegen von Anfang an, dass der Mörder ein Mental-Zauberer ist, der Frauen erst mit einem Hammerschlag betäubt und dann auf unterschiedliche Weise umbringt. Im Zweitberuf Stand-up-Comedian, kennt Autor Vincent Kliesch auch die Varieté- und Magierszene bestens, was er gekonnt einfließen lässt. Ein gut geschriebener, packender Krimi mit viel Lokalkolorit, den man in einem Zug lesen will.

Vincent Kliesch: Der Todeszauberer, Blanvalet Verlag, 352 Seiten, 8,99 Euro.