KulturNews

Medien: Gründungsintendant Udo Reiter verlässt den MDR

Medien

Gründungsintendant Udo Reiter verlässt den MDR

Nach 20 Jahren an der Spitze des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) geht dessen Intendant Udo Reiter an diesem Wochenende in den Ruhestand. Im Juli 1991 wurde er zum Gründungsintendanten der neuen Rundfunkanstalt gewählt, drei Mal bestätigten ihn die zuständigen Gremien in seinem Amt. Unter seiner Führung entwickelte sich das MDR-Fernsehprogramm zum erfolgreichsten Dritten innerhalb der ARD. Immer wieder sah sich Reiter allerdings auch mit Skandalen konfrontiert. Fernseh-Sportchef Wilfried Mohren verkaufte Sendezeiten, beim Kinderkanal KiKa gab es einen Millionenbetrug, und Fernseh-Unterhaltungschef Udo Foht soll von TV-Produzenten Geld gefordert haben soll.

Akademie

Heinrich Detering wird neuer Präsident

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung hat einen neuen Präsidenten: Heinrich Detering. Der 1959 geborene Literaturwissenschaftler, Essayist und Lyriker tritt die Nachfolge des Anglisten Klaus Reichert an, der dieses Amt seit 2002 bekleidete und sich nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Detering, der seit 2005 den Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literatur und Vergleichende Literaturwissenschaft in Göttingen innehat, gilt als einer der profiliertesten Intellektuellen seiner Generation.

Verlage

"Weltbild" wehrt sich gegen Pornografie-Vorwurf

Die katholische Verlagsgruppe Weltbild setzt sich gegen den Vorwurf zur Wehr, Geschäfte mit Pornografie zu machen. "Pornografie" sei ein rechtlich eindeutig definierter Begriff, erklärte das Unternehmen. "Weltbild bietet in seinem Sortiment keine Pornografie an und hat dies auch noch nie getan." Schlagzeilen wie "Katholische Kirche macht mit Pornos ein Vermögen" seien "unwahr und diffamierend". Es würden "rechtliche Schritte" geprüft.

TV-Charts

Die Deutschen lieben Quiz-Sendungen

Tagesgewinner war "Der klügste Deutsche 2011" mit 5,11 Mio. Zuschauern (16,0%). Hinter der Quiz-Show folgten die RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" (4,90 Mio.) und die ZDF-Miniserie "Borgia" (4,73 Mio.). Die 20-Uhr-"Tagesschau" und "ARD-Brennpunkt" zum Euro-Gipfel punkteten mit 4,38 Mio. und 4,14 Mio. Zuschauern.