Humor

Das Tagebuch einer anonymen Monotaskerin

Sie ist 1,83 Meter groß, hat lange blonde Haare, kann kein Multitasking und wird von ihren Freunden "Kiffer-Barbie" genannt, weil der Alltag so eine schwierige, chaotische Sache ist.

Ihr droht ein Gehirnkollaps, wenn sie sich auf mehr als eine Sache konzentrieren muss: "Dann werde ich so tollpatschig wie ein Rüsseltier auf Speed im Keramikfachgeschäft. Am liebsten würde ich eine Selbsthilfegruppe gründen: die anonymen Monotaskerinnen". Constanze Behrends, Schauspielerin und Alleinautorin des Weddinger Prime Time Theaters, hat "Das Beste aus meinem Leben" aufgeschrieben und liest daraus am 1. November im und zur Prime Time. Theaterbesucher kennen einige Buch-Figuren wie den Prenzlwichser oder Witze über Waldorfschüler aus der Bühnen-Sitcom "Gutes Wedding, schlechtes Wedding". Alle anderen können mit "Kiffer-Barbie" den scheinbar unerschöpflichen Humor-Kosmos von Constanze Behrends entdecken. Ein Buch, um triste Herbsttage aufzuhellen.

Constanze Behrends: Kiffer-Barbie. Das Beste aus meinem Leben. Knaur, 221 Seiten, 9,99 Euro.