Info

Komik: Leben für den Witz

Otto Waalkes ist Deutschlands Lieblingsostfriese. Der erfolgreiche Komiker hatte 1973 mit seiner "Otto-Show" seinen großen Durchbruch. Danach war ein ganzes Land im Otto-Fieber: Überall waren auf einmal seine Cartoonfiguren - die "Ottifanten" - zu sehen, Otto-LPs fanden reißenden Absatz und die Otto-Show fuhr Traumquoten von bis zu 15 Prozent ein. Der blonde Barde gewann mehrere goldene Schallplatten für seinen speziellen Humor. Bis 1979 lief seine Show, dann wandte er sich dem Filmgeschäft zu. Ottos erste Produktion aus dem Jahr 1985 war "Otto - Der Film". Er wurde zum erfolgreichsten Film in Deutschland. 14,5 Millionen Zuschauer strömten in die Kinos um die Lebensgeschichte eines komischen Kauzes aus einem kleinen Dörfchen zu sehen. Otto gibt heute immer noch viele Konzerte, doch sein Augenmerk liegt auf dem Film. Seine frühen Werke wie "Otto - der Außerfrisische" oder "Otto - der Katastrophenfilm" kommen dabei aber nicht gegen den Erfolg von 2004 an, wo er mit "7 Zwerge - Männer allein im Wald" fast sieben Millionen Zuschauer ins Kino lockte. Otto Waalkes ist damit einer der erfolgreichsten Komiker Deutschlands, obwohl er sich selbst nicht so sieht. "Spaßmachen ist gar nicht mein Beruf. Ich mache nur Kohle damit. Aber das macht Spaß.", sagt Otto.