Ausstellung

Bilder vom Lesen: Künstlerin feiert 350 Jahre Staatsbibliothek

Die Idee passt gut in das Gesamtwerk von Bettina Filtner. Die Fotografin aus Köln, Jahrgang 1961 und seit 20 Jahren im Geschäft, hatte schon immer ein Faible für serielle Produktionen.

Und so eine ist auch "Die Staatsbibliothek und Ich", in der 24 prominente Menschen ziemlich groß, genau genommen auf einem neun Quadratmeter großen Fotobanner, abgebildet sind. Sie sollten sich ein Stück des Kulturerbes aus dem Bestand der Staatsbibliothek aussuchen. Und haben dabei sehr unterschiedlich gewählt. Zu sehen sind die Bilder ab morgen im Lesesaal der Staatsbibliothek. Anlass der Ausstellung ist das Jubiläum der Staatsbibliothek, die 2011 ihr 350-jähriges Bestehen feiert.

So fällt besonders Ursula von der Leyen ins Auge. Sie hat die Schuhe ausgezogen und sich in das Regal hineingesetzt, das dritte von unten, und liest wie selbstvergessen in der deutschen Ausgabe von "Pipi Langstrumpf" aus dem Jahr 1949. Zum Zeitpunkt der Aufnahme war sie nämlich noch Familienministerin und konnte so etwas lesen. Gefallen hat auch der kritische Blick, als müsste die 500-Euro-Frage nun langsam beantwortet werden, von Günther Jauch, der in Zedlers Universal-Lexicon aus den Jahren 1731 bis 1754 schaut.

Staatsbibliothek Potsdamer Str. 33, Tiergarten. Fotoinstallation im Lesesaal: bis 21.12., Mo- Fr. 9-21 Uhr, Sa 9-19 Uhr.