Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Kevin Brooks: iBoy

Alexander Grundmann (35), Thalia-Buchhandlung im Rathaus-Center , Breite Str. 20, Pankow: Der Brite Kevin Brooks ist ein preisgekrönter Autor, der Spaß macht. In seinem neuen Jugendroman "iBoy" geht es um Superhelden. Tom lebt in einem Viertel, das als sozialer Brennpunkt gilt und von Gangs beherrscht wird. Er ist auf dem Heimweg, als jemand ein iPhone aus dem 34. Stock wirft, das seinen Schädel zertrümmert. Auch nach einer Operation bleiben Teile in seinem Hirn, die es ihm ermöglichen, permanent online zu sein, Handys abzuhören, Datenbanken zu hacken und sich elektrisch aufzuladen. Sonst eher schüchtern, beschließt Tom, mal eben seine Welt zu retten, unter den Gangs aufzuräumen und seine Freundin Lucy zu rächen, die vergewaltigt wurde. Doch trotz seiner Superkräfte kommen ihm Zweifel. Brooks versteht es sehr genau, gut und böse zu definieren und zu vermitteln, aber auch auf Jugendliche einzugehen, die nichts mit sich anzufangen wissen. Spannend und meisterhaft.

Kevin Brooks: iBoy, Deutscher Taschenbuch Verlag, 300 Seiten, 13,90 Euro.