KulturNews

Film: Roman Polanski holt doch noch Ehrenpreis in Zürich ab

| Lesedauer: 2 Minuten

Film

Roman Polanski holt doch noch Ehrenpreis in Zürich ab

Mit zwei Jahren Verspätung nimmt Regisseur Roman Polanski Ende des Monats den Preis des Zürcher Filmfestivals für sein Lebenswerk entgegen. Wie die Veranstalter mitteilten, erhält der 78-Jährige den Tribute-Award am 27. September. 2009, als der Oscar-Preisträger den Preis eigentlich bekommen sollte, war er auf Basis eines internationalen Haftbefehls am Flughafen Zürich verhaftet worden. Es ging um eine Strafe, die Polanski 1977 in den USA wegen Geschlechtsverkehrs mit einer 13-Jährigen auferlegt worden war - und die er laut US-Behörden noch nicht vollständig verbüßt hatte.

Theater

Nach Passionsspielen inszeniert Stückl jetzt den "Stellvertreter"

Der Regisseur der Oberammergauer Passionsspiele und Intendant des Münchner Volkstheaters, Christian Stückl, wagt sich an ein altes, umstrittenes Werk. Der 49-Jährige inszeniert in seinem eigenen Haus in der nächsten Spielzeit "Der Stellvertreter" von Rolf Hochhuth, wie er bei Vorstellung des Programms für die nächste Saison bekanntgab. Ob sein Hang zu kirchlichen Themen die Entscheidung beeinflusst habe, könne er nicht sagen, aber beim Lesen sei klar geworden: "Ich habe Lust auf so was."

Kino

Star Wars: Darth Vaders Schrei empört die Fans

"Star Wars"-Fans wird es freuen: Ab sofort gibt es die Filmreihe auch als Blu-Ray-Disc. Allerdings sorgt eine Sequenz aus der wieder einmal überarbeiteten Fassung des Films "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" im Netz derzeit für einen Fanprotest im großen Stil - was daran liegt, dass die Macher um George Lucas der Figur Darth Vader ein liebloses "Noo!" in den Mund legten. In der Original-Version hatte der Schurke noch geschwiegen. Einige Fans rufen in sozialen Netzwerken jetzt zum Boykott der Blu-Ray-Scheiben auf.

TV-Quoten

Veronica Ferres unterliegt gegen König Fußball

Vom FC Bayern München sahen alle anderen Sender am Mittwochabend im deutschen Fernsehen nur die Rücklichter. Die erste Halbzeit des Champions-League-Spiels beim FC Villareal (2:0 für die Bayern) verfolgten an 20.45 Uhr auf Sat.1 6,29 Millionen Zuschauer (20,2 Prozent Marktanteil), den zweiten Durchgang ab 21.45 Uhr 7,28 Millionen (26,8 %). In der ARD wollten deshalb 4,52 Millionen Zuschauer (14,9 %) Veronica Ferres in "Sie hat es verdient" sehen.

( dpad/BM )