Fernsehen

Charlotte Roche: Abrechnung mit der Talkshow "3nach9"

Nach nur fünf Sendungen verließ Moderatorin Charlotte Roche die Talkshow "3nach9". Der Grund: Zu unterschiedliche Vorstellungen über die Show, hieß es offiziell. Auf einer Lesung stellte die Bestseller-Autorin in Hamburg nun klar, warum sie die Sendung wirklich verlassen hat.

Offenbar hat die 33-Jährige Probleme mit der Redaktion gehabt - und zwar wegen ihres Aussehens. "Es gab Streit um meine Haare", so Roche. Außerdem soll sich die Redaktion an ihren Tätowierungen gestört haben. "Ich habe mich vor der Sendung zurechtgemacht. Aber dann hieß es: So willst du doch wohl nicht auftreten", erzählte Roche in einer Fragerunde nach ihrer Lesung ihres neuen Buches "Schoßgebete" im Schmidt-Theater. Demnach habe sie immer nur Klamotten mit langen Ärmeln tragen sollen, wenn sie neben Giovanni di Lorenzo auf dem Talk-Sofa saß. "Unerträglich" sei überdies ihre Stimme gewesen. Darüber hätten sich einige Zuschauer beklagt. "Da hieß es, ich solle ein Stimmtraining mache." All dieses Gemeckere habe sie "krank gemacht". Daher habe sie die Sendung verlassen.