Medien

Musikpreis: Morgen wird der schwarze Teppich ausgerollt

Stilecht bis ins Detail soll es sein. Wer will schon einen Roten Teppich, wenn auch ein schwarzer ausgerollt werden kann?

Sicher, die meisten Stars plädierten für das farbenfrohe Original, doch die Gäste morgen im Kesselhaus in der Kulturbrauerei hüllen sich traditionell eher in Schwarz. Der Anlass: Erstmals wird die Hauptstadt Schauplatz der etwas anderen Preisverleihung: der "Metal Hammer Award Show".

Zweimal hat das größte deutsche Musikmagazin für Fans der harten Klänge schon zu einer Verleihung geladen, bisher jedoch holten die Künstler ihre Trophäen auf der Hauptbühne des Wacken Open Air in Schleswig-Holstein ab. Jetzt haben die Awards ihre eigene Show, bei der nicht nur Riffgötter, Newcomer und alte Helden geehrt werden (insgesamt gibt es zehn Kategorien), sondern auch vier Bands spielen: Die Apokalyptischen Reiter, Caliban, Primal Fear und Audrey Horne. Moderiert wird der Abend von Hannes und Vito C. von den Comedy-Metallern JBO. Als Gäste haben sich unter anderem Musiker von Amon Amarth und In Flames sowie Mille Petrozza von Kreator angekündigt. Nach der der letzten Verleihung und dem letzten Live-Auftritt geht die After-Show-Party für alle mit DJ weiter.

Eintritt: VVK: 22 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), AK: 28 Euro; Einlass 20 Uhr