Berliner Plattenhändler empfehlen

Ich höre gerade ... Orishas: Antidiotico

Sadettin Yelken (42), Schönhauser Music , Schönhauser Allee 70, Prenzlauer Berg: Obwohl Orishas bereits einen Latin Grammy eingeheimst hat, ist das exilkubanische Trio hierzulande eigentlich eher wenig bekannt. Benannt nach den gleichnamigen Göttern des auf Kuba weit verbreiteten Santería-Glaubens, haben die Musiker Roldán González, Hiram Riveri und Yotuel Romero Ende der Neunziger in Paris eine schlagkräftige HipHop-Band gegründet, deren perfekte Symbiose aus kubanischen Rhythmen und modernem Rap wegweisend war. Ihr Debütalbum "A lo cubano" 1999 sorgte international für Furore und erreichte schnell Edelmetall-Status. Ich empfehle allerdings die 2007 erschienene, damals für drei Latin Grammys nominierte Kompilation "Antidiotico", eine echte Gute-Laune-Platte mit den 15 bekanntesten Songs. Das Album mischt natürlich wieder Latin-Rhythmen mit ruppigen spanischen Rap-Passagen, ist sehr abwechslungsreich und hörbar bei allen Gelegenheiten.

Orishas: Antidiotico, EMI, 10 Euro.