KulturNews

Festival: In Locarno gewinnen die Debütfilme

Festival

In Locarno gewinnen die Debütfilme

Nachwuchsregisseure sind die großen Gewinner des 64. Internationalen Filmfestivals von Locarno. Der Goldene Leopard für den besten Film des Hauptwettbewerbs "Concorso Internazionale" ging an die aus der Schweiz stammende argentinische Regisseurin Milagros Mumenthaler. In ihrem Debütfilm "Abrir puertas y ventanas" ("Back to stay") erzählt sie sensibel die dramatische Geschichte dreier halbwüchsiger Schwestern ohne Eltern. Die deutschen Erwartungen blieben am Lago Maggiore unerfüllt. Etlichen mit deutscher Beteiligung gedrehten Filme waren Chancen eingeräumt worden, doch es gab lediglich einen "Pardino d'oro", einen "Kleinen Leoparden in Gold". Er wurde dem 26-minütigen Kurzfilm "Rauschgift" des deutschen Regisseurs Peter Baranowski verliehen. Der von der Hochschule für Fernsehen und Film in München produzierte Film lief in einer Studenten und Anfängern vorbehaltenen Festivalsektion.

TV-Quoten

Dreifach-Sieg für die ARD mit Sport, Quiz und Nachrichten

Der Sonnabend im Fernsehen war quotenmäßig eine eindeutige Angelegenheit. Die ersten drei Plätze in der Zuschauergunst gingen laut "meedia" an die ARD: Die 20-Uhr-"Tagesschau" setzte sich mit 5,79 Millionen Zuschauer an die Spitze der Charts, auf Platz 2 landete das von Kai Pflaume moderierte "Star Quiz" (5,20 Mio.), gefolgt von der Sportschau, die von 4,63 Millionen Bundesliga-Fans eingeschaltet wurde. Auch das ZDF schaffte es immerhin mit einer Sendung, über die 4-Mio.-Marke zu kommen: "Bella Block" sahen 4,03 Millionen.