KulturNews

Architektur: Gaudí ließ sich vom Garten einer psychiatrischen Anstalt anregen

Architektur

Gaudí ließ sich vom Garten einer psychiatrischen Anstalt anregen

Neueste Forschungsergebnisse des Magazins "Sapiens" deuten darauf hin, dass der katalanische Architekt Antoni Gaudí den Garten einer psychiatrischen Anstalt als eine Art Versuchslabor für seine revolutionären Designkonzepte genutzt hat. Die Patienten der Klinik könnten dabei Handwerker gewesen sein, schreibt der britische "Guardian". Tatsächlich wimmelt das Anwesen in Sant Boi im Süden von Barcelona nur so von Bauten, die die Handschrift Gaudís tragen. Besonders eine Sitzbank ähnelt eben der, die im bekannten Gartenkomplex Park Güell in Barcelona steht.

Medien

Murdoch attackiert Financial Times und Handelsblatt

Paukenschlag aus dem Hause Murdoch: Das US-amerikanische Wall Street Journal plant eine deutsche Online-Ausgabe, berichtet der "Schweizer Tagesanzeiger". Diese wäre ein Frontalangriff auf die Web-Ausgaben der Financial Times Deutschland und Handelsblatt.com. Das Business-Portal soll den gesamten deutschen Sprachraum bedienen und zwischen Ende November und Anfang Dezember starten. Der Redaktionssitz soll in Berlin sein und die Startkosten bei mehr als 15 Millionen Euro liegen. Ob auch eine Print-Ausgabe der Wirtschaftszeitung geplant ist, ist noch unklar.

Architektur

Libeskind soll Kongresshalle in Belgien bauen

Der Architekt Daniel Libeskind soll eine Kongresshalle in der belgischen Stadt Mons bauen. Ein Entwurf des 65-Jährigen habe den Wettbewerb um den Bau des Gebäudes gewonnen, bestätigte die Stadt am Freitag. Die Kongresshalle, die bis 2014 auf einer 6000 Quadratmeter großen Fläche in der Nähe des Bahnhofs entstehen soll, ist Teil der Vorbereitungen für 2015 - dann ist Mons Kulturhauptstadt Europas. Libeskind arbeitet derzeit auch an einem Erweiterungsbau für das von ihm entworfene Jüdische Museum in Berlin.

TV-Quoten

RTL legt starken Abend hin, aber die ARD siegt

Auch ohne Fußball kann die ARD punkten: 5,02 Millionen Zuschauer sahen am Donnerstagabend "Die große Show der Naturwunder" - das reichte für Platz 1 im Quotenranking. Dahinter landete laut "meedia" die "Tagesschau" um 20 Uhr mit 4,18 Mio. Zuschauern. Die folgenden drei Plätze gingen an RTL mit "Alarm für Cobra 11" (3,62 Mio.), "GZSZ" (3,56 Mio.) und "RTL aktuell" (3,44 Mio.).