KulturNews

Kunst: Gericht findet keinen Immendorff-Experten

Kunst

Gericht findet keinen Immendorff-Experten

Das Düsseldorfer Landgericht hat keinen unabhängigen Gutachter für die Prüfung eines umstrittenen Immendorff-Gemäldes finden können. Deswegen dauert der Rechtsstreit um ein möglicherweise gefälschtes Bild bereits länger als drei Jahre. Immendorffs Witwe Oda Jaune hatte beantragt, das umstrittene Werk als Fälschung vernichten zu lassen. Der Besitzer beteuert, dass das Ölgemälde echt ist und hat ein handschriftliches Zertifikat Immendorffs (1945-2007) vorgelegt. Gestern lehnten beide Seiten einen Vergleichsvorschlag des Gerichts ab.

Stadtarchiv Köln: Bergung der verschütteten Archivalien abgeschlossen Zweieinhalb Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs ist die Bergung der verschütteten Archivalien abgeschlossen worden. 95 Prozent der rund 30 Regalkilometer Archivgut konnten geborgen werden. Archivleiterin Bettina Schmidt-Czaia betonte jedoch: "Geborgen heißt nicht gerettet. Das Archivgut ist in sehr unterschiedlichem Zustand." Etwa 35 Prozent sind "schwerst beschädigt". Mit der Restaurierung wären 200 Restauratoren und Hilfskräfte 30 bis 50 Jahre beschäftigt. Die Kosten dafür werden auf 350 bis 400 Mio. Euro geschätzt. dpa Literatur Charlotte Roches "Schoßgebete" werden erhört Der mit einer Startauflage von 500 000 Exemplaren ausgelieferte neue Roman "Schoßgebete" von Charlotte Roche ist gleich am ersten Verkaufstag auf reges Interesse gestoßen. Auf der Bestsellerliste von Hugendubel.de im Internet stand das Buch am Mittwoch ebenso auf dem ersten Platz wie beim Online-Buchhändler Amazon. Genaue Verkaufszahlen wurden nicht genannt. dpa

TV-Quoten

ARD dominiert den Fernsehabend

Der Dienstagabend im Fernsehen stand ganz im Zeichen der ARD: Auf den ersten drei Plätzen der meistgesehenen Sendungen landeten ARD-Produktionen. Am beliebtesten war "In aller Freundschaft" mit 5,48 Millionen Zuschauern. Platz 2 belegte laut "meedia" "Das Glück dieser Erde" - diese Serie zur Primetime schalteten 4,73 Mio. ein. Bronze ging an die "Tagesschau" um 20 Uhr, die 4,54 Mio. Zuschauer erreichte. Auch die Privaten konnten mit Nachrichten punkten: RTL aktuell" kam auf Platz 4 (3,93 Mio.) und damit vor die ZDF-Wiederholung "Die Rosenheim-Cops" (3,85 Mio.).