KulturNews

Auszeichnung: Musikpreis Echo wird weitere drei Jahre in Berlin verliehen

Auszeichnung

Musikpreis Echo wird weitere drei Jahre in Berlin verliehen

Der Musikpreis Echo bleibt bis mindestens 2014 in Berlin: Die Auszeichnung werde in den kommenden drei Jahren weiterhin in der Hauptstadt verleihen, teilte der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) mit. Mit der Messe Berlin sei ein entsprechender Vertrag vereinbart worden. Die nächste Echo-Verleihung ist am 22. März 2012. Der Echo sei in Berlin zu der Veranstaltung geworden, sagt BVMI-Vorstandsvorsitzende Dieter Gorny, "die heute so geschätzt wird." Der Echo wird seit 1992 verliehen, bereits zwölfmal war Berlin Austragungsort.

Kunst

Gropius-Bau will 220 Fotografien des Chinesen Ai Weiwei zeigen

Der Martin-Gropius-Bau will über 220 Fotografien des chinesischen Künstlers und Menschenrechtlers Ai Weiwei ausstellen. Die Aufnahmen entstanden zwischen 1983 und 1993, als Ai Weiwei in New York lebte. Die Ausstellung ist vom 15. Oktober bis zum 18. März zu sehen. Ai war im April von der chinesischen Regierung nach regimekritischen Äußerungen für mehrere Monate wegen angeblicher Steuerhinterziehung inhaftiert worden.

Auktion

Angeblicher Pornofilm mit Monroe findet keinen Käufer

Ein Porno-Kurzfilm, dessen Hauptdarstellerin angeblich Marilyn Monroe ist, hat bei einer Auktion in Argentinien keinen Käufer gefunden. Vor mehr Journalisten als Interessenten bot der spanische Filmmakler Mikel Barsa in Buenos Aires den 8-Millimeter-Film aus dem Jahr 1946 oder 1947 an. Es fand sich jedoch niemand, der mindestens den Ausgangspreis von einer halben Million Dollar ausgeben wollte. Ein privates Angebot von 280 000 Dollar aus Denver will der Eigentümer des Films noch prüfen. In London ist eine weitere Auktion geplant.

TV-Quoten

"Pretty Woman" ist immer noch ein Publikumsliebling

Insgesamt setzte sich ein öffentlich-rechtliches Quartett an die Spitze der Sonntags-Charts: die 20-Uhr-"Tagesschau" (6,34 Mio. Zuschauer) siegte laut Meedia.de vor dem "Tatort" (5,95 Mio.), dem ZDF-Film "Emilie Richards: Das Paradies am Ende der Welt" (5,16 Mio.) und dem "heute-journal" (5,01 Mio.). Die über zwanzig Jahre alte Liebesschmonzette "Pretty Woman", im vor allem beim jungen Publikum einen überraschenden Zuspruch fand, landete insgesamt mit 4,34 Mio. Zuschauern auf Rang 5.