Info

Abschiedsdrama

Der Star Die 1954 in der Bronx, New York, geborene Ellen Barkin hatte ihren Durchbruch 1982 in Barry Levinsons "American Diner". Mit Kinohits wie "The Big Easy" mit Dennis Quaid, "Sea of Love" mit Al Pacino und "Switch - Die Frau im Manne" zählte sie in den 80er und 90er Jahren zu den erfolgreichsten Stars in Hollywood. 2000 heiratete sie den Milliardär Ronald Perelman und nahm keine Filmrollen mehr an. Seit der Scheidung 2006 steht sie wieder vor der Kamera. Für ihr Broadwaydebüt in "The Normal Heart" erhielt sie 2011 den Tony als beste Darstellerin.

Der Film In dem experimentellen Independentdrama "Shit Year" liefert Ellen Barkin eine One-Woman-Show als Ex-Hollywood-Diva Colleen West, die versucht. Nach dem letzten Theaterauftritt zieht sie sich in ihr Haus in Bergen zurück, wo sie bald in Einsamkeit versinkt.