KulturNews

Musik: "Back to Black": Amy Winehouse stürmt britische Charts

Musik

"Back to Black": Amy Winehouse stürmt britische Charts

Die Briten haben in der Woche nach dem Tod von Amy Winehouse so viele CDs der Soulsängerin gekauft wie in keiner Woche zuvor. Das 2006 erschienene Album "Back to Black" stürmte am Sonntag die Spitze der britischen Albumcharts. Das Debüt-Album der Sängerin, "Frank" aus dem Jahr 2003, stieg auf Platz 5, eine Box mit beiden Alben auf Platz 10. Außerdem kamen fünf ihrer Hits unter die ersten 40 Plätze der Singlecharts - ein Rekord für die Musikerin. Winehouse war am 23. Juli im Alter von 27 Jahren verstorben.

Ausstellung

Zum Zehnjährigen: Jüdisches Museum betreibt "Heimatkunde"

In der Jubiläumsausstellung (ab 16. September) des Jüdischen Museums blicken 30 Künstler auf Deutschland und fragen nach nationaler Identität. "Als was sehen sich Bürger der Bundesrepublik und Menschen aus anderen Ländern, die in Berlin, München oder Frankfurt leben, seien sie west- oder ostdeutsch geprägt, welcher Religion auch immer, russisch, türkischer oder anderer Herkunft" - so lautet die Frage, auf die Künstler wie Via Lewandowsky, Julian Rosefeldt und Raffael Rheinsberg Antworten suchen.

Literatur

Kubanischer Schriftsteller Eliseo Alberto gestorben

Der kubanische Schriftsteller Eliseo Alberto ist tot. Er starb im Alter von 59 Jahren nach einer Nierentransplantation in einem Krankenhaus in Mexiko-Stadt. In der spanischsprachigen Welt wurde er unter anderem mit dem Buch "Bericht gegen mich selbst" (1993) bekannt, in dem er beschreibt, wie die kubanische Staatssicherheit von ihm Informationen über seine eigene Familie verlangte. Er schrieb auch das Drehbuch zu dem Film "Guantanamera" des kubanischen Regisseurs Tomás Gutiérrez Alea. 1998 erhielt er den renommierten Alfguara-Preis.

TV-Quoten

Sieben Millionen Zuschauer sahen Formel 1 -Rennen

Mit 7,05 Mio insgesamt war die Formel-1-Übertragung "Der Große Preis von Ungarn" wieder mal die meistgesehene Sendung am Sonntag. Mit Folge zwei musste "Sherlock" (ARD), die Krimi-Neuauflage aus England, etwas Federn lassen. Nur noch 3,90 Mio. Zuschauer entschieden sich für die Serie. Zuvor brachte es die brisante "Tatort"-Wiederholung "Familienaufstellung" auf 6,69 Mio. Zuschauer. Die Prime-Time-Komödie "Nie wieder Sex mit der Ex" (RTL) brachte es hingegen nur auf 3,39 Mio. Zuschauer.