Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Frank Ewald: Monopoly in Prenzlauer Berg

Uwe Schmidt (48), Buchhandlung Schmidt, Prenzlauer Allee 30, Prenzlauer Berg: Frank Ewalds Roman "Monopoly in Prenzlauer Berg" beruht auf einer wahren Begebenheit, die der Autor selbst erlebt hat. Erzählt wird die Geschichte vom Studenten Max Steinert, der in den Neunzigern mitten in den Privatisierungsprozess des ostdeutschen Immobilienmarktes gerät. Er nutzt sein Vorkaufsrecht als Mieter und stellt sich denjenigen in den Weg, die Prenzlauer Berg bereits unter sich aufgeteilt hatten. Max lässt sich nicht unterkriegen, reizt alle rechtlichen Schritte aus, lässt dabei aber auch viele Nerven. Gentrifizierung ist in Berlin und anderen Großstädten ein viel diskutiertes Thema, das längst auch internationale Wissenschaftler beschäftigt. Im Buch finden sich die Prozesse in Wirtschaft und Politik wieder, die dabei ablaufen. Man denkt die ganze Zeit, das kann doch nicht wahr sein. Frank Ewald schreibt so pointiert darüber, dass einem beim Lesen die Haare zu Berge stehen.

Frank Ewald: Monopoly in Prenzlauer Berg, Trafo Verlag, 183 Seiten, 12,80 Euro.