KulturNews

Bayreuth: Die Merkels entschlüsseln Wagner für Seehofer

Bayreuth

Die Merkels entschlüsseln Wagner für Seehofer

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr Ehemann Joachim Sauer helfen CSU-Chef Horst Seehofer bei der Entschlüsselung von Wagner-Opern. "Ich sitze immer neben der Kanzlerin", berichtete der bayerische Ministerpräsident am Mittwoch über seine Besuche auf dem "Grünen Hügel" in Bayreuth. Das sei sehr angenehm. "Die Einzigen, die mir das erklären können, sind sie und ihr Mann." Noch tiefere Wagner-Kenntnisse als die Kanzlerin hat dabei offensichtlich der Kanzlergatte: "Sie sagt dann immer, frag meinen Mann", scherzte Seehofer.

Klassik

Placido Domingo wird oberster Vertreter der Musikbranche

Placido Domingo ist der neue Vorsitzende des Weltverbandes der Phonoindustrie IFPI. Damit nimmt der Opernstar auch den Kampf gegen die Musikpiraterie auf. Die Musikwelt stehe vor großen Herausforderungen und Veränderungen, sagte der 70-Jährige der BBC. Er glaube aber mit aller Kraft daran, dass das Talent und die Rechte aller darstellenden Künstler respektiert werden müssten. Der Weltverband der Phonoindustrie vertritt die Interessen von Musikern, Studios und Veranstaltern und setzt sich für den Schutz von Urheberrechten ein.

Museen

Sphinx von Hattuscha an Türkei zurückgegeben

Fast 100 Jahre war die Steinfigur in Berlin. Nach jahrzehntelangem Tauziehen hat Deutschland die Sphinx von Hattuscha nun an die Türkei zurückgegeben. Die fast 4000 Jahre alte Löwenfigur kam am Mittwochmorgen in Istanbul an, wie der Sprecher des türkischen Kulturministers Ertugrul Günay der dpa bestätigte. Ursprünglich war der Rücktransport erst bis Ende November vereinbart gewesen. Günay wollte noch am Abend im Archäologischen Museum von Istanbul eine Pressekonferenz geben. Auswirkungen auf die von Ägypten zurückgeforderte Nofretete soll die Rückgabe nach dem Willen der deutschen Seite nicht haben.

TV-Quoten

Bis zum glücklichen Ende: Bayern und das ZDF gewinnen

Im Audi Cup (was es alles gibt) gewann Bayern München gegen den AC Mailand. 5,8 Millionen Zuschauer waren dabei; 1,76 Millionen in der Altergruppe der 14- bis 49-Jährigen sorgten für 16 Prozent Marktanteil. Auch stark in der Zielgruppe: Die zwei Wiederholungen von "CSI Miami" erreichten 16,3 und 15,9 Prozent vom Marktanteil.