Berliner Buchhändler empfehlen

Ich lese gerade ... Gert Schramm: Wer hat Angst vorm schwarzen Mann

Dr. Birgit Hoffmann (59), Der kleine Buchladen, Weydinger Str. 14-16, Mitte: In seiner Autobiographie "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann" erzählt Gert Schramm seine eigene, bewegende Geschichte, die eines schwarzen Deutschen. 1928 in Erfurt geboren, wurde er in Nazi-Deutschland erst vom Lehrer wegen seiner Hautfarbe drangsaliert und anschließend im KZ Buchenwald inhaftiert. In der DDR großgeworden, hat er hart gearbeitet und betrieb zuletzt ein Taxi-Unternehmen im Osten Deutschlands. Heute lebt er in Eberswalde. In seinem ganzen Leben hat er sich gegen Ausgrenzung zur Wehr gesetzt und Unglaubliches erlebt. Das Buch ist keine hochgestochene Erinnerung, sondern einfach, aber emotional geschrieben und gerade in dieser Schlichtheit sehr ergreifend. Ein toller Lebensbericht, der zeigt, wie sich ein Mensch ständig behaupten muss und wie vielfältig und subtil der alltägliche Rassismus, den jeder kennt, sein kann.

Gert Schramm : Wer hat Angst vorm schwarzen Mann, Aufbau, 267 Seiten, 19,95 Euro.