KulturNews

Oper: Spekulationen um Castorf als "Ring"-Regisseur in Bayreuth

Oper

Spekulationen um Castorf als "Ring"-Regisseur in Bayreuth

Der Berliner Theatermacher Frank Castorf (60) ist angeblich als Regisseur für die "Ring"-Neuinszenierung im Jahr 2013 bei den Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth im Gespräch. Dies berichtete der "Tagesspiegel" am Freitag. Die Bayreuther Festspiele lehnten jede Stellungnahme dazu ab. "Kein Kommentar", sagte Festspielsprecher Peter Emmerich. Ein Name werde erst veröffentlicht, wenn der Vertrag unterschrieben sei. Nach der Absage von Wim Wenders stehen die Festspielleiterinnen bei der Suche nach einem Regisseur enorm unter Druck.

Kulturpolitik

Schriftliches Kulturgut erhalten: Koordinierungsstelle startet

Wie können wichtige Handschriften, Briefe und Bücher für die Nachwelt erhalten werden? Eine von Bund und Ländern eingerichtete Koordinierungsstelle soll vom 1. August an dabei helfen. Sie ist bei der Staatsbibliothek Berlin angesiedelt und wird vom Bund mit 500 000 Euro finanziert. Die Länder beteiligen sich über ihre Kulturstiftung mit 100 000 Euro. "Die Bewahrung von Handschriften, Archivalien und Büchern ist für unsere Kultur genauso wichtig wie der Erhalt von Kunstwerken und historischen Bauten", sagte Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) am Freitag.

Bühne

Theater-Umfrage: Schauspiel Köln und Oper Frankfurt vorn

Das Schauspiel Köln, das Stadttheater Bremerhaven und die Oper Frankfurt haben bei einer Umfrage des Theatermagazins "Die Deutsche Bühne" am besten abgeschnitten. Das Schauspiel Köln bleibe in der Kategorie Gesamtleistung eines Hauses "das Maß aller Dinge", urteilte das Fachblatt. Meist genanntes Opernhaus ist erneut die Oper Frankfurt, die zum siebten Mal einen Spitzenplatz erreicht und damit alle je in der Umfrage genannten Bühnen übertrifft.

TV-Quoten

"Inspector Barnaby" auf dem Zweiten ist Tagessieger

Die britische Fernsehserie "Inspector Barnaby" bescherte dem ZDF am Mittwochabend den Quotensieg. Die Folge "Ganz in Rot" schauten laut Meedia.de 3,18 Millionen Zuschauer (das entspricht 13,1 % Marktanteil). Ansonsten gehörte der Abend ganz dem Privatsender RTL: "RTL aktuell" kam auf Platz 2 (3,42 Mio., 18,6 % MA), auf Platz 3 und 4 folgten die Daily Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (3,18 Mio., 13,1 % MA) und "Alarm für Cobra 11" (3,15 Mio., 11,3 % MA).